Freiwillige Feuerwehr Salem


Besucher seit Juli 2013:

11843

Unwettergefahren


www.unwetterzentrale.de


Einsätze

17.01.2014 Kaminbrand geht glimpflich aus.
Alarmierung: 17:40 Uhr
Einsatzende: 19:30 Uhr
Einsatzort: Rickenbach
Einsatzart: F2 - Brandeinsatz
Einsatzkräfte: 38
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16/25 LF 16/20 DL(A)K 23/12 ELW 1 KdoW TSF Rickenbach
Ein aufmerksamer Feuerwehrkamerad entdeckt beim Nachhauseweg Funkenflug aus einem
Kamin eines Wohnhauses und verständigt sofort über Notruf 112 die Integrierte Leitstelle
Bodensee.
Daraufhin alarmiert die Leitstelle den diensthabenden Zug und die Abteilung Rickenbach.
Am Einsatzort eingetroffen ist kein sichtbarer Funkenflug und offenes Feuer mehr feststellbar.
Die Bewohner sind erleichtert, da diese zuvor vom Geschehen nichts mitbekommen haben.

Nach Lageerkundung durch den Einsatzleiter, kann dieser schnell Entwarnung geben.
Ein paar wenige Glutnester glimmen noch im Kamin.
Um einen erneuten Kaminbrand zu vermeiden, fordert der Einsatzleiter einen Kaminkehrer zur
Einsatzstelle an, damit dieser noch die restlichen Glutnester, sowie den leichtentzündlichen
Glanzruß aus dem Kamin entfernt.
Bis zum Eintreffen des Kaminkehrers stellt die Feuerwehr Salem unter Atemschutz mit einem
Pulver- und einem Schaumlöscher den Brandschutz sicher.
Der Polizeiposten Überlingen nimmt währenddessen kurz Ermittlungen zur Brandursache
auf.
Nach Entwarnung durch den eingetroffenen Kaminkehrer kann die Feuerwehr Salem mit der
Abteilung Rickenbach die Einsatzstelle wieder verlassen.

Am Einsatz vor Ort sind 21 Kräfte der Gesamtwehr und 10 Einsatzkräfte der Einsatzabteilung Rickenbach beteiligt.
7 Kameraden bleiben in Bereitschaft im Gerätehaus, um weitere Fahrzeuge besetzen zu können.

KR

Zurück
15.06.2024
08.00 Uhr
Absturzsicherung
18.06.2024
19.30 Uhr
Abt. Mimmenhausen
19.06.2024
19.30 Uhr
Atemschutz Gruppe 3
20.06.2024
19.15 Uhr
Abt. Beuren und Weildorf
21.06.2024
20.00 Uhr
Abt. Buggensegel
24.06.2024
19.30 Uhr
Führungsteam
Arbeitssitzung