Freiwillige Feuerwehr Salem


Besucher seit Juli 2013:

27789

Unwettergefahren


www.unwetterzentrale.de


Berichte

Am Freitag, 20. März 2015, fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Salem im Feuerwehrhaus in der Schloßseealle statt. Neben den aktiven Kameradinnen und Kameraden, den Kameraden der Altersmannschaft sowie den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr, konnte Kommandant Timo Keirath auch den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes und gleichzeitig Mitglied der Feuerwehr Salem Herrn Günther Laur, sowie die Vertreter der befreundeten Hilfsorganisationen (DRK Salemertal und THW OV Überlingen) im Feuerwehrhaus begrüßen.
Selbstverständlich war auch Bürgermeister Manfred Härle, der neue Sachgebietsleiter Feuerwehr im Rathaus Herr Michael Lissner, sowie eine erfreulich große Anzahl an Gemeinderäten und Ortsreferenten bei der Versammlung anwesend.
Ein besonderer Gruß wurde Herrn Pfarrer Schmidt von der evangelischen Kirchengemeinde zuteil, der zum ersten Mal Gast bei der Feuerwehr war. Herr Dekan Peter Nicola ließ sich für den Abend entschuldigen.

In seinem Bericht ging Kommandant Keirath auf die geleisteten Übungs-, Ausbildungs- und Einsatzdienste im vergangenen Jahr ein. Diese waren im Vergleich zum Vorjahr nicht ganz so hoch was zum einen daran lag, dass im Jahr 2014 Salem von größeren Unwettern verschont blieb. In Zahlen heißt das, dass insgesamt 2617 Stunden Einsatzdienst, 3111 Stunden Übungsdienst, 1884 Stunden Ausbildungsbetrieb, sowie 457 für Arbeitssitzungen geleistet wurden.
Beim Personalstand musste die Zahl der aktiven Mannschaft leicht nach unten korrigiert werden, da man im vergangenen Jahr die Liste der aktiven Mannschaft um die sogenannten „Karteileiche“ bereinigt wurde. Somit sind aktuell 129 Männer und 4 Frauen in der Feuerwehr Salem aktiv, wobei man nach Abzug derer, die durch Studium oder Bundeswehrdienst beurlaubt sind auf eine tatsächliche Mannschaftsstärke von 120 Aktiven kommt. Das Ziel von Gemeinde und Feuerwehr muss es aber sein, hier wieder eine Steigerung herbeizuführen.
Ein besonderer Dank wurde von Kommandant Keirath den politischen Verantwortlichen der Gemeinde zuteil. Zum einen für die gute und faire Zusammenarbeit im letzten Jahr und zum anderen für die im letzten Jahr getroffenen Entscheidungen zur Weiterentwicklung der Feuerwehr Salem. So fand vor ein paar Tagen der Spatenstich für das neue Feuerwehrgerätehaus im Teilort Beuren statt und bei der Erneuerung der Fahrzeuge in den Außenabteilungen wurden ebenso wichtige und zukunftsweisende Entscheidungen getroffen.
Zum Ende seiner Rede gab Timo Keirath noch einen kurzen Überblick über das in diesem Mai stattfindende Jubiläumsfest der Feuerwehrabteilungen Salem und Mimmenhausen und dem damit verbundenen Kreisfeuerwehrtag des Bodenseekreises.

Auf den Bericht des Kommandanten folgten die Berichte der Jugendfeuerwehr, der Alterskameraden, des Schriftführers und abschließend der des Kassiers.
Nach dem Bericht der Kassenprüfer konnte durch Herrn Bürgermeister Härle die Entlastung der Vorstandschaft vorgenommen werden. Hier war das Ergebnis einstimmig.

Bei dem folgenden Punkt „Neuaufnahmen“ konnten erfreulicherweise gleich 2 Kameraden in die Reihen der Aktiven aufgenommen werden. Christoph Nell für die Abteilung Mimmenhausen und Marco Heimgartner für die Abteilung Weildorf.
Bei den Beförderungen konnten folgende Kameraden befördert werden:
- Oberfeuerwehrmann: Pierre Moll, Sascha Herter, Harald Brüstle, Jens Sauer
- Hauptfeuerwehrmann: Michael Drost
- Löschmeister: Andreas Grundler
- Brandmeister: Martin Stehle
- Oberbrandmeister: Günter Nell

Nach der Verabschiedung von Klaus Jerg, Lothar Schobloch, Thorsten Samol und Herbert Senft in die Altersabteilung konnte Kommandant Keirath gemeinsam mit Bürgermeister Härle 4 Kameraden – Gerhard Heudorf, Norbert Walser, Klaus Erber, Georg Kessler – und 1 Kameradin – Bärbel Blumenstein – für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst mit dem silbernen Ehrenkreuz auszeichnen.
Ebenso wurden in diesem Jahr zum ersten Mal 5 Kameraden und 2 Kameradinnen für einen lückenlosen Probenbesuch im Jahr 2014 mit einem Geschenk ausgezeichnet.

In seinem Grußwort bedankte sich Bürgermeister Härle bei den Kameradinnen und Kameraden für ihren Dienst und sichert auch weiterhin die Unterstützung der Verwaltung bei den künftigen Beschaffungen und Entscheidungen zu. Ebenso ermuntert er die Mitglieder der Jugendfeuerwehr aktiv im Freundeskreis Werbung zu machen, damit der Personalstand auch in der Jugendfeuerwehr ein deutliches Wachstum erfahren kann.
Auf das Grußwort des Bürgermeisters folgten noch die der anwesenden Gäste bevor die Versammlung um kurz vor halb zehn von Kommandant Keirath beendet werden konnte.


Bild1:
Die Geehrten für 25 Jahre aktiven Dienst (v.l.): Bürgermeister Manfred Härle, Bärbel Blumenstein, Norbert Walser, Klaus Erber, Georg Kessler, Gerhard Heudorf, Kommandant Timo Keirath.








Zurück
01.12.2020
19.30 Uhr
Maschinisten - Cluster 1
Maschinisten, lt. separater Einteilung
02.12.2020
19.30 Uhr
Maschinisten - Cluster 2
Maschinisten, lt. separater Einteilung
03.12.2020
19.30 Uhr
Maschinisten - Cluster 3
Maschinisten, lt. separater Einteilung
08.12.2020
19.30 Uhr
Drehleiter - Cluster 1
Drehleitermaschinisten, lt. separater Einteilung
09.12.2020
19.30 Uhr
Drehleiter - Cluster 2
Drehleitermaschinisten, lt. separater Einteilung
10.12.2020
19.30 Uhr
Drehleiter - Cluster 3
Drehleitermaschinisten, lt. separater Einteilung