Freiwillige Feuerwehr Salem


Besucher seit Juli 2013:

25957

Unwettergefahren


www.unwetterzentrale.de


Berichte

Am Freitag, den 08.03.2013 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Salem im zentralen Gerätehaus statt. Schon zu Beginn dieser Versammlung konnte man die Spannung spüren, welche die anstehende Kommandantenwahl ausstrahlte. Neben dem antierendem Kommandanten Günther Laur stellte sich auch Timo Keirath zur Wahl und wurde von den anwesenden Kameraden mit deutlicher Mehrheit zum neuen Gesamkommandanten der Feuerwehr Salem gewählt.

Bevor jedoch diese Wahl stattfinden konnte standen noch die Regularien für das letzte Berichtsjahr 2012 auf der Tagesordnung. Neben Herrn Bürgermeister Härle konnte Günther Laur auch Herrn Kreisbrandmeister Hennig Nöh, Herrn Koch von der Verwaltung sowie die Vertreter der anderen Organisationen und die Damen und Herren vom Gemeinderat zu dieser Jahreshauptversammlung begrüßen.

In seinem Bericht als Kommandant ging Günther Laur in diesem Jahr hauptsächlich auf die 102 Einsätze ein, welche die Feuerwehr Salem im Jahr 2012 hatte und die damit erbrachten 2.577 Stunden Einsatzdienst durch die zu diesen Einsätzen alarmierten 1.318 Kameraden. Des Weiteren brachten die aktiven Kameraden für den Probendienst weitere 3.852 Stunden Ihrer Freizeit auf und für die im letzten Jahr erbrachten Ausbildungen wurden noch zusätzlich 1.712 Stunden aufgewendet. Einen Ausblick auf die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr Salem machte Günther Laur in diesem Jahr nicht, da aktuell die Fortschreibung des Feuerwehrbedarsplanes durch in Gemeinde in Auftrag gegeben wurde und er diesem Ergebnis nicht vergreifen möchte.

In den folgenden Berichten des Schriftführers und des Jugendwartes wurde nochmals im Detail auf die verschiedenen Termine, Einsätze und Veranstaltungen eingegangen. Kassier Uwe Wagner-Pfaller konnte in seinem Kassenbericht über ein ausgeglichenes Ergebnis informieren und die Kassenprüfer bescheinigten Ihm eine einwandfreie Kassenführung und schlugen daher der Versammlung die Entlastung vor. Die nun stattfindende Entlastung wurde durch Bürgermeister Härle durchgeführt und die Führung der Feuerwehr Salem wurde hier durch die anwesenden Kameraden einstimmig entlastet.

Als nächste Tagesordnungspunkte standen nun die Neuaufnahmen, Beförderungen und Verabschiedungen an. Bei den Neuaufnahmen konnte Günther Laur 9 neue Kameraden per Handschlag in die Feuerwehr Salem aufnehmen. Hierbei handelt es sich um Martin Bertsche (Abt. Tüfingen), Mark Buddendieck (Abt. Beuren), David Keirath (Abt. Weildorf), Dominik Mayr (Abt. Weildorf), Stefan Müller (Abt. Weidlorf), Tobias Nell (Abt. Mimmenhausen), Ivo Peters (Abt. Mimmenhausen), Maximilian Rentscher (Abt. Neufrach) und Christoph Pfaller (Abt. Mittelstenweiler). Bei den Beföderungen wurden 3 Kameraden zum Feuerwehrmann, 9 Kameraden zum Oberfeuerwehrmann, 1 Kamerad zu Löschmeister, 1 Kamerad zum Oberlöschmeister, 2 Kameraden zum Hauptlöschmeister und weitere 2 Kameraden zum Brandmeister aufgrund Ihrer Dienststellung und der notwendigen Lehrgänge befördert.

In die Alterskameraden verabschiedet wurden an der heutigen Jahreshauptversammlung Kamerad Konrad Eblen (Abt. Neufrach) nach 44 Dienstjahren und Kamerad Rudolf Kugler (Abt. Neufrach) nach 31 Dienstjahren. Günther Laur zeigte nochmals Ihren Werdegang in der Feuerwehr Salem auf und übergab Ihnen ein kleines Präsent der Feuerwehr. Des Weiteren dankte er noch Günter Meier, Otto Grundler und Stefan Karg, die Ihre Posten als Abteilungskommandant, stellvertretender Abteilungskommandant und Jugendfeuerwehrwart abgeben hatten für Ihr großes Engagement für die Feuerwehr Salem mit einem kleinen Präsent.

Als nächstes folgte nun der mit Spannung erwartete Teil der Jahreshauptversammlung, da nun die Wahlen auf der Tagesordnung standen. Bevor jeodch die Wahl des Gesamtkommandanten stattfnad musste noch ein Kassenprüfer, sowie 3 Kameraden in den Gesamtausschuss gewählt werden. Zu Beginn der Wahl des Kommandanten hatten beide Bewerber die Möglichkeit sich kurz vorzustellen und hierbei Ihre Ziele für die anstehende Amtszeit den anwesenden Kameraden näher zu bringen. Nach einer kurzen Pause konnte Bürgermeister Manfred Härle das Ergebnis der Wahl zum Kommandanten verkünden und hierbei Timo Keirath zur Wahl gratulieren. Timo Keirath hatte knapp 2/3 der abgegebenen Stimmen auf sich vereint und wurde somit mit großer Mehrheit von den aktiven Kameraden zum neuen Gesamtkommandanten der Feuerwehr Salem gewählt.

Im Anschluss an die Wahl standen nun die Grußworte auf der Tagesordnung sowie die Ehrungen für verdiente Kameraden. Kreisbrandmeister Henning Nöh ging hierbei zunächst nochmals auf die Wahl ein und brachte zum Ausdruck das es sich bei jeder Wahl um eine demokratische Entscheidung handle und jeder wissen sollte was er gewählt hat. Dann hatte er die Ehre 9 Kameraden für 25 Dienstjahre zu ehren und Ihnen das Ehrenzeichen ans Revers zu heften. Hierbei handelt es sich um folgende Kameraden Walter Herrmann, Gerhard Meyer, Stefan Merk, Karl-Heinz Schatz, Josef Schitterle, Bernhard Traber, Holger Bauer, Wilfried groß und Timo Keirath. In seinen weiteren Ausführungen ging Hennig Nöh im Hinblick auf die große Anzahl von Neuaufnahmen auf das Thema Mitgliederwerbung ein. Des Weiteren sprach er aus aktuellen Anlass auch noch das Thema der Fahrzeugbeschaffung und insbesondere die Beschaffung von gebrauchten Fahrzeugen an.

Bürgermeister Manfred Härle ging in seinem Grußwort ebenfalls auf die Einsätze im abgelaufenen Jahr sowie die Fortschreibung des Bedarfsplanes ein. Er dankte allen Kameraden für die geleistete Arbeit im letzten Jahr. Zum Schluss seines Grußwortes übergab er an Tobias Kleiner ein kleines Geschenk der Gemeinde für die erbrachte Leistung im Rahmen der Reparartur der Lichtmastes am RW 2.

Zum Abschluss der Sitzung hatten nun die Gäste die Möglichkeit ein Grußwort zu der Versammlung zu sprechen. Dieses nutzte Timo Keirath um sich zum einen für das Vertrauen und der Wahl zum Kommandanten zu danken aber auch um Dank an Günther Laur zu sagen für die geleistete Arbeit in den letzten 10 Jahren als Kommandant der Feuerwehr Salem. Christian Knapp dankte im Namen der Rot Kreuz Bereitschaft Salemertal nochmals für die tatkräftige Unterstützung beim Jubiläum im September 2012 sowie für die sehr gute Zusammenarbeit bei Einsätzen und Übungen.

Der letzte Tagesordnungspunkt wurde von Günther Laur noch dazu genutzt um der DRK Bereitschaft einen Florian zur Einweihung des neuen Hauses zu überreichen und um anstehende Termine bekannt zu geben. Des Weiteren dankte er allen nochmals für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren und wünschte Timo Keirath viel Geschick bei der Führung der Feuerwehr Salem.

Im Anschluss wurde es dann nochmals sehr emotional, denn die komplette Mannschaft erhob sich von Ihren Plätzen und dankte Günther Laur mit einem langanhaltenden Applaus für seine Arbeit als Kommandant der Feuerwehr Salem.





Zurück
Termine

aktuell keine Termine