Freiwillige Feuerwehr Salem


Besucher seit Juli 2013:

27764

Unwettergefahren


www.unwetterzentrale.de


Abteilungen

Aus der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Tüfingen:
Um das Feuerlöschwesen in der Gemeinde Tüfingen besser zu organisieren und zu vereinheitlichen, wurde am 01. April 1932 die Freiwillige Feuerwehr Tüfingen gegründet. Eine bereits vor Jahren bestehende Löschmannschaft, von welcher keine näheren Fakten bekannt sind, wurde in die neu gegründete Feuerwehr übernommen. 20 Wehrmänner stellten sich bei der Neugründung für den Feuerwehrdienst zur Verfügung. Erster Kommandant wurde Wilhelm Bosch.


Am 18. Oktober 1932 fand die erste Feuerwehrhauptversammlung der Feuerwehr Tüfingen statt, wo es noch das Originale Protokoll gibt (Durch Zufall ist 2019 das Protokollbuch aus dem Gründungsjahr entdeckt worden und der Abteilung Tüfingen übergeben worden (Siehe Bild). Urkunde


Im Zuge der von der Militärregierung angeordneten Entnazifizierung, wurde im Jahr 1948 die Wehr neu aktiviert und formiert um den Brandschutz in Tüfingen wieder zu sichern. Jedoch durften nur noch acht Feuerwehrleute und ein Kommandant dienst halten. Der bisherige Kommandant Wilhelm Bosch, musste deshalb auch von seinem Amt abtretten.
Somit wurde Leopold Siebenrock am 15. Februar 1948 vom damaligen Bürgermeister Johann Möhrle und Kreisbrandmeister Meßmer aus Überlingen als Kommandanten vorgeschlagen und bestellt.


Die Ausrüstung der Wehr war nach der Gründung und bis in die 50er Jahre sehr einfach und primitiv. Dies war auch bedingt durch eine begrenzte Löschwasserversorgung. Als Einsatzgerät stand eine Handlöschpumpe alten Stils und das notwendige Schlauchmaterial zur Verfügung. Löschwasserstellen (Brandweiher) gab es je einen in Tüfingen, Baufnang, Mendlishausen und beim Ralzhof. Zum Glück waren in diesen Jahren keine größeren Einsätze für die Feuerwehr notwendig. Sie konnte ihre Einsatzkraft bei kleineren Einsätzen jedoch voll unter Beweis stellen.

Am 13. Januar 1953 ist Kommandant Leopold Siebenrock aus der Wehr ausgetreten und als Nachfolger wurde Alfons Schuler aus der Versammlung gewählt. Sein Stellvertreter wurde Fidel Keller aus Baufnang.  


Die Einsatzfähigkeit und die Schlagkraft der Feuerwehr Tüfingen änderte sich in günstigem Sinne, als die Gemeinde eine eigene Wasserversorgung erstellte, welche im Jahre 1954 fertiggestellt wurde. Seit dieser Zeit steht der Wehr genügend Löschwasser zur Verfügung, welches über Überflurhydranten entnommen werden kann. Auch die Ausrüstung wurde der Zeit angepasst. Die Wehr wurde mit entsprechend genügendem Schlauchmaterial versehen, um den Brandschutz in der Gemeinde Tüfingen zu gewährleisten.


Im Jahre 1972 fand der Zusammenschluss zur Gesamtgemeinde Salem statt. Durch den Zusammenschluss wurde aus der eigenständigen Gemeinde Tüfingen ein Teilort der Gemeinde Salem. Somit wurde die Feuerwehr Tüfingen als eigenständige Einsatz Abteilung in die Freiwillige Feuerwehr Salem übernommen. Alfons Schuler wurde zum Abteilungskommandant gewählt.


Anfang der 70. Jahre schaffte die Gemeinde einen Tragkraftspritzenanhänger an, um Schlauchmaterial zu transportieren. Eine TS 8/8 wurde erst Mitte der 90 Jahre angeschafft. 
1980 übernahm Rudolf Groß die Führung als Abt. Kommandant.
1995 stellte sich Rudolf Groß nach 15 Jahren nicht mehr zur Wahl. Als Nachfolger wurde Wilhelm Bosch gewählt.
1999 bekam die Abteilung Tüfingen ihr erstes Fahrzeug, ein gebrauchtes TSF mit Trupp Besatzung welches von Schule Schloss Salem erworben wurde. Der Zustand war trotz des Alters gut aber es wurde trotzdem in Eigenleistung, von außen abgeschliffen und neu lackiert. Mit der in Dienststellung war die Abteilung Tüfingen zum ersten Mal über Funk erreichbar und hatte einen fahrbaren Untersatz.

2000 wurde unter Kommandant Wilhelm Bosch das neu gebaute Dorfgemeinschaftshaus bezogen und eingeweiht. In dem sich von da an die neue Unterkunft der Feuerwehr befindet. Bis dahin war das Material und Fahrzeug im alten Rathaus untergebracht. Welches aber schon länger nicht mehr im Eigentum der Gemeinde war. In der neuen Unterkunft war jetzt auch Platz für eine Umkleide und die Einsatzkleidung könnte zeitgemäß im Geräthaus untergebracht werden und nicht mehr bei jedem Feuerwehrmann Zuhause.


2003 ist Artur Keller als neuer Kommandant gewählt worden. Wilhelm Bosch stellte sich nicht mehr zur Wahl.  


2010 bekam die Abteilung aus Überlingen ein gebrauchtes TSF mit einer Staffelbesatzung. Besonders an dem Fahrzeug war, dass es Atemschutz hatte und wir mit einer Staffel (mehr Personal) ausrücken konnten.


Am 03.03.2018 ist Kommandant Artur Keller nach 15 Jahren auf Grund seines Alters nicht mehr angetreten. Als sein Nachfolger wurde Markus Walz, sein bisheriger 1. Stellvertreter gewählt.


2014 wurde vom damaligen Gesamtkommandant Timo Keirath, im Gemeinderat das neue Fahrzeugkonzept, dass auf einem Feuerwehrbedarfsplan aufbaut vorgestellt und direkt genehmigt. Somit war klar, dass die Abteilung Tüfingen ein wasserführendes Fahrzeug haben muss. Zu diesem Zeitpunkt war die Gemeinde schon in Verhandlung mit der Gemeinde Kressbronn, dort wurde ein KTLF welches über 1000 Liter Wasser verfügt zum Verkauf angeboten. Welches aber erst verkauft werden konnte, wenn sie ihr Neues Fahrzeug bekommen haben. Leider ist es im Juli 2016 dort zu einem Brand im Feuerwehrhaus gekommen, bis auf einen MTW ist ihr ganzer Fuhrpark ausgebrannt. Das KTLF stand direkt neben dem Fahrzeug wo die Brandursache war, somit war es komplett Schrott. Nach dem nichts Gebrauchtes auf dem Markt war, hat die Gemeindeverwaltung einen Zuschussantrag für ein neues TSF-W gestellt. 2016 wurde er abgelehnt aber 2017 ging er durch.


Am 13.06.2018 wurde das neue TSF-W von der Firma Thoma-Wiss in Herbolzheim abgeholt. Am 22.07.2018 wurde das neue Fahrzeug in einem Gottesdienst und einem Frühschoppen in Tüfingen eingeweiht und von der Gemeinde Salem an Kommandant Markus Walz übergeben.


Von links Artur Keller, Markus Walz, Bürgermeister Manfred Härle, Jochen Fuchs bei der Fahrzeugweihe 2018
 Bei der Fahrzeugweihe 2018 -von links: Artur Keller, Markus Walz, Bürgermeister Manfred Härle, Gesamtkommandant Jochen Fuchs


Kommandanten aus der Geschichte der Abteilung Tüfingen:
1932-1948        Wilhelm Bosch
1948-1953        Leopold Siebenrock
1953-1980        Alfons Schuler
1980-1995        Rudolf Groß
1995-2003        Wilhelm Bosch
2003-2018        Artur Keller
2018 bis heute Markus Walz

Zurück
01.12.2020
19.30 Uhr
Maschinisten - Cluster 1
Maschinisten, lt. separater Einteilung
02.12.2020
19.30 Uhr
Maschinisten - Cluster 2
Maschinisten, lt. separater Einteilung
03.12.2020
19.30 Uhr
Maschinisten - Cluster 3
Maschinisten, lt. separater Einteilung
08.12.2020
19.30 Uhr
Drehleiter - Cluster 1
Drehleitermaschinisten, lt. separater Einteilung
09.12.2020
19.30 Uhr
Drehleiter - Cluster 2
Drehleitermaschinisten, lt. separater Einteilung
10.12.2020
19.30 Uhr
Drehleiter - Cluster 3
Drehleitermaschinisten, lt. separater Einteilung