Freiwillige Feuerwehr Salem


Besucher seit Juli 2013:

25958

Unwettergefahren


www.unwetterzentrale.de


Berichte

Bei Großschadensereignissen oder Katastrophen, wie sie zur Zeit durch das Hochwasser in Deutschland passieren, steht die Feuerwehr oft vor dem Problem, wie können Einsatzbefehle, besondere Vorkommnisse rechtssicher dokumentiert und wie können Kommunikations- und Führungsstrukturen aufgebaut werden.
Um ein professionelles Arbeiten in einer Fernmeldebetriebsstelle, Führungsgruppe oder Führungsstab zur gewährleisten, besuchten drei weitere Kameraden der Führungsgruppe Salem den Lehrgang „IuK-Fachkraft“ (Information und Kommunikation) vom 13. Juni bis 15. Juni 2013 in Friedrichshafen.


Die Organisatoren und Verantwortlichen des Lehrgangs gaben sich große Mühe, ein an sich trockenes Thema interessant zu gestalten. PDV/ DV810, DV 100, FwD/DV2, wer kennt sie nicht.
Schnell lernten die neuen Anwärter zur Fachkraft die Unterschiede in den verschiedenen Führungsstufen kennen und wie wichtig es ist frühzeitig bei Flächenereignisse oder Großschadenslagen Lagekarten, Kräfte-, Vermissten-, bzw. Verletztenübersicht und Einsatztagebuch zu führen.
Schnell rauchten an diesen drei Tagen die Köpfe, Florian 1/44 hier und Florian 2/47 dort, Entscheidungen wurden getroffen oder wieder verworfen, so durften die Lehrgangsteilnehmer ihre Erfahrungen in drei gestellten Szenarien machen, wie ein Arbeiten in einer Führungsgruppe aussehen kann.
Kommunikationswege aufbauen beim Großbrand mit 3 Einsatzleitwagen (ELW 1) und mehren Feuerwehrzügen, tätig sein in einer Führungsgruppe beim Hochwassereinsatz oder das Betreiben einer Fernmeldebetriebsstelle, um den Führungsstab zu unterstützen.
Viele Gespräche und Erfahrungsaustausche gab es in den Pausen, da der letzte Hochwassereinsatz immer noch sehr präsent war.
Am Ende des Lehrgangs erhielten alle Ihre Urkunde „IuK-Fachkraft“ und gingen mit vielen Tipps, Unterrichtsmaterialien und neuen Ideen zurück in ihre Ortswehr, um dies in ihre bestehende Führungsgruppe einfließen zu lassen oder eine neu zu gründen.

Tätigkeitsfeld einer IuK-Fachkraft
- Sprechfunker in den unterschiedlichen Führungsstufen (Fahrzeug, Zug, Verband, Stab)
- Sprechfunker im ELW 1 und Fernmeldebetriebsstelle
- Nachweisführung in einer Fernmeldebetriebsstelle
- Dokumentation des Einsatzfunks vor Ort.
- Bei Anordnung durch Einsatzleitung bzw. Führungsgruppe Einrichten von Funkkanaltrennungen
- Führen einer Funkkanalübersicht und Übersicht der nach Kanal zugewiesenen Einsatzkräfte.