Freiwillige Feuerwehr Salem


Besucher seit Juli 2013:

11890

Unwettergefahren


www.unwetterzentrale.de


Berichte

Am Freitag, dem 15. März 2024, fand im Feuerwehrhaus in der Schloßseeallee die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Salem statt. Neben den aktiven Kameradinnen und Kameraden sowie den Kameraden der Altersmannschaft und den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr konnte Kommandant Jochen Fuchs auch den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Martin Schweitzer sowie die Vertreter der befreundeten Hilfsorganisation DRK Salemertal begrüßen. Bürgermeister Manfred Härle entschuldigte sich für den Abend und wurde durch Stephanie Straßer vertreten. Auch eine erfreulich große Anzahl an Gemeinderäten und Ortsreferenten war bei der Versammlung anwesend. Kreisbrandmeister Amann sowie seine Vertreter entschuldigten sich, ebenso wie Herr Pfarrer Matthias Schmid von der Evangelischen Kirchengemeinde. In seinem Bericht ging Kommandant Fuchs auf die geleisteten Übungs-, Ausbildungs- und Einsatzdienste im vergangenen Jahr ein. Diese waren im Vergleich zum Vorjahr etwas höher als im Jahr 2022. In Zahlen heißt das, dass insgesamt 3.261 Stunden Einsatzdienst, 3.149 Stunden Übungsdienst, 801 Stunden Ausbildungsbetrieb sowie 655 Stunden für Arbeitssitzungen geleistet wurden. Beim Personalstand stieg die Zahl der aktiven Mannschaft etwas an. Somit sind aktuell 153 Männer und 8 Frauen in der Feuerwehr Salem, sodass die Feuerwehr Salem auf eine tatsächliche Mannschaftsstärke von 161 Aktiven kommt. In seinem Rückblick auf 2023 informierte Kommandant Fuchs über die Neuorganisation der Alarm- und Ausrückeordnung der Feuerwehr Salem, die in einer 8-köpfigen Arbeitsgruppe schlanker aufgestellt werden sollte. Man habe das Gemeindegebiet in die vier Ausrückebereiche unterteilt:




  • Salem-Mitte (Schlossseeallee mit Abteilung Salem/Mimmenhausen/Neufrach)

  • Salem-West (Abteilung Tüfingen und Rickenbach, auch für Baufnang zuständig)

  • Salem-Nord (Abteilung Beuren und Weildorf inklusive Altenbeuren)

  • Salem-Süd (Abteilung Buggensegel und Mittelstenweiler, auch für Oberstenweiler und Grasbeuren zuständig)



Auf den Bericht des Kommandanten folgten die Berichte der Jugendfeuerwehr, der Alterskameraden, des Schriftführers und abschließend der des Kassiers. Nach dem Bericht der Kassenprüfer dankte Frau Straßer für die ausführlichen Berichte und informierte die Versammlung, dass sie die gesamte Vorstandschaft auf einmal entlasten möchte. Dies wurde einstimmig beschlossen. Bei dem Punkt "Neuaufnahmen" konnten erfreulicherweise gleich 3 Kameradinnen und 7 Kameraden in die Reihen der Aktiven aufgenommen werden:



Abteilung Beuren: Thomas Liebscher und Timo Wielatt



Abteilung Mittelstenweiler: Janina Lelle



Abteilung Neufrach: Jessica Erber und Diego Dünte



Abteilung Salem: Helene Buder, Fabian Kaspar, Timo Schlichthärle



Abteilung Weindorf: Andreas Lenz und Joachim Wohlhüter



Zusammen mit Stephanie Straßer als stellvertretende Bürgermeisterin startete Kommandant Fuchs die Beförderungen:



Feuerwehrfrau/-mann: Tobias Dreher, Daniel Mauthe, Eric Thieme, Andreas Eichhorn, Marius Krämer, Jakob Straub



Oberfeuerwehrmann: Stephen Eckert, Saverio Luci, Markus Sellke, Christopher Buchholz, Wafi Aljunaedi, Niklas Böhne, Marco Redmann, Jochen Lutz, Malte Streich



Hauptfeuerwehrmann: Daniel Morgen, Daniel Kuhn, Timon Weber



Löschmeister: Christian Reiss



Oberlöschmeister: Armin Bayer Hauptlöschmeister: Stefan Herzog



Oberbrandmeister: Martin Stehle, Günter Meier, Tobias Bregenzer, Tobias Weber, Mike Keller



Dieses Jahr stand unter dem Tagesordnungspunkt 12 die Neuwahl der 2 Stellvertretenden Kommandanten an. Zur Wahl stellten sich Norbert Walser, Klaus Moser und Tobias Weber. Beim ersten Wahlgang zum 1. Stv. Kommandanten wurden 102 Stimmen abgegeben, wobei sich nach Auszählung 75 Stimmen für Klaus Moser entschieden. Beim zweiten Wahlgang zum 2. Stv. Kommandanten wurden wieder 102 Stimmen abgegeben, von denen nach Auszählung 80 Stimmen für Norbert Walser ausfielen. Ebenfalls wurde der Gesamtausschuss der Feuerwehr Salem gewählt, der sich aus einer Person pro Abteilung zusammensetzt. Gewählt wurden: Martin Weishaupt, Martin Stehle, Stefan Amann, Stefan Merk, Klaus Erber, Roland Gruber, Thomas Karrer, Markus Walz und Tobias Decker.



Für 15-jährige Dienstzeit wurde Patrick Stuppenbrock vom Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbands Bodenseekreis, Martin Schweizer, das Ehrenzeichen in Bronze verliehen. Das Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbands Bodenseekreis in Bronze erhielten Martin Stehle, Mike Keller, Harald Stötzle, Uwe Wagner-Pfaller und Tobias Weber. Anschließend erhielt Jochen Fuchs das Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbands Bodenseekreis in Silber. Zum Abschluss hatte Martin Schweizer noch eine außergewöhnliche Ehrung dabei. Es ist eine Ehrung des Deutschen Feuerwehrverbands, die normalerweise nur an Veranstaltungen des Landesfeuerwehrverbands verliehen wird. Für herausragende Dienste erhielt Günter Meier das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber des Deutschen Feuerwehrverbands. Im Anschluss an die zahlreichen Ehrungen verabschiedete Jochen Fuchs zwei Kameraden in die Altersabteilung: Henning Nöh nach 25 Dienstjahren sowie Günter Meier nach 29 Dienstjahren.



Nach den Grußworten von Klaus Hoher und Karina Ehresmann dankte Jochen Fuchs Jürgen Nell für seine geleistete Arbeit. Nell war 20 Jahre lang stellvertretender Kommandant der Gesamtwehr, die ersten fünf Jahre als 2. Stellvertreter und die letzten drei Amtsperioden als 1. Stellvertreter. Jochen Fuchs betonte, dass Nells Handeln, seine Dienste und sein Schaffen unweigerlich erkennbar seien, sein Name immer mit der Feuerwehr Salem in Verbindung gebracht werde. Nell sei innovativ gewesen, habe darauf geachtet, was die Feuerwehr braucht, und habe sich fortgebildet. Die Feuerwehr Salem trage maßgeblich seine Handschrift. Am Ende der Jahreshauptversammlung bedankte sich Kommandant Jochen Fuchs bei allen Anwesenden und schloss die Sitzung um 22:40 Uhr mit den Worten "Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr, einer für Alle und alle für Einen."