Freiwillige Feuerwehr Salem


Besucher seit Juli 2013:

27765

Unwettergefahren


www.unwetterzentrale.de


Berichte

Am Freitag, den 10.3.2017, traf sich die Abteilung Beuren der Freiwilligen Feuerwehr Salem in der Molke in Altenbeuren zur jährlichen Jahreshauptversammlung.
Zunächst ließ Abteilungskommandant Martin Weishaupt das vergangene Jahr in seinem Bericht Revue passieren. Als Höhepunkt nannte er hier die Indienststellung des Löschgruppenfahrzeug LF8/6 im Juni. Das Fahrzeug aus dem Jahr 2000 konnte in einem tadellosen Zustand von der Feuerwehr Immenstaad erworben werden. Zusammen mit der Segnung des neuen Fahrzeuges stand die Einweihung des neuen Feuerwehrhauses am Dorfgemeinschaftshaus auf dem Programm.
In 2016 galt es 16 Einsätze abzuarbeiten. Selbst die anwesenden Alterskameraden konnten sich nicht an ein Jahr erinnern, wo die Abteilung so oft ausrücken musste. Ein Hauptgrund für die hohe Einsatzzahl nannte Weishaupt den anhaltenden Starkregen im Frühsommer. So rückten die Beurener auch zweimal zur überörtlichen Hilfeleistung nach Frickingen aus.
Viele der Kameraden sind in 2016 bei Lehrgängen weitergebildet worden. So verfügt die Abteilung nun über einen weiteren Gruppenführer und zwei zusätzliche Atemschutzgeräteträger. Die Jugendarbeit der vergangenen Jahre - wie die Ferienspiele und die Brandschutzerziehung in Kindergarten und Schule – trägt nun Früchte so der Abteilungskommandant. So konnten 5 neue Mitglieder für die Jugendfeuerwehr gewonnen werden.
Im Anschluss berichtete Schriftführer Hans Schwehr über die weiteren Aktivitäten des abgelaufenen Jahres. So führte die Abteilung 13 reguläre Übungen durch. Hinzu kamen 4 Sonderproben, um sich mit dem neuen Fahrzeug vertraut zu machen. Und viele sonstige Einsätze rund um die Feuerwehr.
Da der bisherige zweite stellvertretende Abteilungskommandat Maximilian Obermaier aus Beuren wegzieht, wurde Stefan Herzog zu seinem Nachfolger gewählt.
Luzia Köster lobte in ihrem Grußwort insbesondere die Jugendarbeit und bedankte sich für die sehr gute Zusammenarbeit.
Anschließend verabschiedete Martin Weishaupt schweren Herzens Willi Lorch in die Alters- und Ehrenabteilung. Dieser war 1971 in die freiwillige Feuerwehr eingetreten und prägte unter anderem 39 Jahre als Ausschussmitglied und 46 Jahre als Kassier die Abteilung über Jahrzehnte. Zusammen mit Günter Strobel hat er viele Jahre die Abteilung geführt. Weishaupt bedankte sich bei ihm für seinen unermüdlichen Einsatz und überreichte einen Gutschein für das Feuerwehrhotel in Titisee.
Zum Abschluss wurden zwei Kameraden für regelmäßigen Probenbesuch – unerlässlich für eine schlagkräftige Feuerwehr – mit einer kleinen Aufmerksamkeit belohnt.
Die Abteilung Beuren freut sich auf ein erfolgreiches und hoffentlich ruhigeres Jahr 2017.
Stefan Herzog (2. Stv. Abt. Kdt.)





Zurück
01.12.2020
19.30 Uhr
Maschinisten - Cluster 1
Maschinisten, lt. separater Einteilung
02.12.2020
19.30 Uhr
Maschinisten - Cluster 2
Maschinisten, lt. separater Einteilung
03.12.2020
19.30 Uhr
Maschinisten - Cluster 3
Maschinisten, lt. separater Einteilung
08.12.2020
19.30 Uhr
Drehleiter - Cluster 1
Drehleitermaschinisten, lt. separater Einteilung
09.12.2020
19.30 Uhr
Drehleiter - Cluster 2
Drehleitermaschinisten, lt. separater Einteilung
10.12.2020
19.30 Uhr
Drehleiter - Cluster 3
Drehleitermaschinisten, lt. separater Einteilung