Freiwillige Feuerwehr Salem


Besucher seit Juli 2013:

27764

Unwettergefahren


www.unwetterzentrale.de


Abteilungen



Aus der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Buggensegel:

1932 legte der Landrat Dr. Sanders vom Bezirksamt Überlingen dem Bürgermeister Felder aus Buggensegel nahe, mit dem Gemeinderat über die Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr zu beraten und ihm den Beschluss vorzulegen.

Nach eingehender Beratung kam der Gemeinderat zu dem Entschluss, der Kosten wegen auf eine Gründung zu verzichten.

Dieser Entschluss rief Dr. Sanders auf den Plan. Er handelte selbst mit dem Gemeinderat und konnte den Bürgermeister und die Gemeinderäte von der Notwendigkeit einer Feuerwehr überzeugen.

13 Männer erklärten den Eintritt, so dass damit die Feuerwehr ins Leben gerufen worden war. Das Bezirksamt übernahm die Versorgung der notwendigen Ausrüstungsartikel (Helm, Gurt, Beil usw.) und gab Zuschüsse.

Der Gründungstag der Freiwilligen Feuerwehr Buggensegel war der 20. Mai 1932. Erster Kommandant wurde Anton Oßwald.
Die Feuerwehr wurde wie folgt organisiert:
zwei Gruppen
ein Gerätemeister
und die Führungen.

Der Jahresbetrag für die Mitglieder wurde auf 1 Mark festgelegt.
Als Hauptgerät stand eine pferdebespannte Handdruckspritze, Fabrikat Blersch, zur Verfügung.

1933 wurde über die Beschaffung von Röcken und Mützen für die Feuerwehr diskutiert. Aus finanziellen Gründen schlug Bürgermeister Felder vor, den notwendigen Betrag durch Frondienste sämtlicher Bürger zu beschaffen.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Feuerwehr durch die Einberufung vieler Kameraden zum Kriegsdienst stark dezimiert, so dass keine Aktivitäten mehr entfaltet werden konnten.

Erst am 01. Dezember 1951 wurde die Freiwillige Feuerwehr Buggensegel wieder neu aufgestellt. Kommandant wurde Bernhard Oßwald.

Die Einsatzfähigkeit wurde ab 1951 sehr gestärkt durch den Bau einer Wasserleitung in Buggensegel und die Anschaffung eines Schlauchwagens für b- und C-Schläuche. Im Jahre 1962 ging ein langgehegter Wunsch der Feuerwehr in Erfüllung. Sie konnte in ein neues Feuerwehrhaus einziehen. Kreisbrandmeister Löhle aus Überlingen war bei dieser Feier zugegen.

Aus gesundheitlichen Gründen trat Kommandant Oßwald 1962 von seinem Amt zurück. Neuer Wehrführer wurde Josef Weber. Die Mannschaftsstärke betrug 20 Mann.


Im Zuge der Gemeindereform wurde im Jahre 1972 die Freiwillige Feuerwehr Buggensegel mit einer Mannschaftsstärke von 18 Mann in die Gesamtfeuerwehr Salem übernommen.


Zurück
01.12.2020
19.30 Uhr
Maschinisten - Cluster 1
Maschinisten, lt. separater Einteilung
02.12.2020
19.30 Uhr
Maschinisten - Cluster 2
Maschinisten, lt. separater Einteilung
03.12.2020
19.30 Uhr
Maschinisten - Cluster 3
Maschinisten, lt. separater Einteilung
08.12.2020
19.30 Uhr
Drehleiter - Cluster 1
Drehleitermaschinisten, lt. separater Einteilung
09.12.2020
19.30 Uhr
Drehleiter - Cluster 2
Drehleitermaschinisten, lt. separater Einteilung
10.12.2020
19.30 Uhr
Drehleiter - Cluster 3
Drehleitermaschinisten, lt. separater Einteilung